Weitere Informationen erhalten Sie durch anklicken der unten aufgeführten Reiter:

Bebauungsplan "Schrattenbach - Nordost"

Öffentliche Auslegung des Bebauungsplans „Schrattenbach - Nordost“ und Beteiligung Träger öffentlicher Belange und Behörden im Verfahren nach § 13b in Verbindung mit § 13a BauGB ohne Flächennutzungsplanänderung und Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB

 

 

Der Marktgemeinderat des Marktes Dietmannsried hat in seiner Sitzung am 22.06.2017 den Entwurf des Bebauungsplans „Schrattenbach - Nordost“ in der Fassung vom 22.06.2017 gebilligt und die Verwaltung beauftragt mit diesem Entwurf die öffentliche Auslegung im Verfahren gem. § 13b i.V.m. § 13a und § 3 Abs. 2 BauGB und die förmliche Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange im Verfahren gem. § 13b i.V.m. § 13a und § 4 Abs. 2 BauGB ohne Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB durchzuführen.

Im Rahmen des Aufstellungsverfahrens zum Bebauungsplan „Schrattenbach - Nordost“ wird die Öffentlichkeit gemäß § 13b i.V. m. § 13a und § 3 Abs. 2 BauGB und zeitgleich die Träger öffentlicher Belange und Behörden  nach § 13b i.V. m. § 13a und § 4 Abs. 2 BauGB förmlich beteiligt. Der Vorentwurf des Bebauungsplans „Schrattenbach - Nordost“ liegt im Rahmen der nach § 3 Abs. 2 BauGB durchzuführenden förmlichen Öffentlichkeitsbeteiligung und der Beteiligung Träger öffentlicher Belange und Behörden  nach § 13b i.V. m. § 13a und § 4 Abs. 2 BauGB in der Fassung vom 22.06.2017, in der Zeit vom 17.07.2017 bis 18.08.2017 im Rathaus des Marktes Dietmannsried, Rathausplatz 3, 2. Stock, während der allgemeinen Dienststunden für jedermann zur Einsichtnahme öffentlich aus. Während dieser Zeit können Anregungen und Bedenken, möglichst in schriftlicher Form, vorgebracht werden.

Beachten Sie bitte, dass das Rathaus an gesetzlichen Feiertagen geschlossen ist.

Ergänzend zur Einsichtnahme im Rathaus stehen die Planunterlagen am Ende dieser Seite zum Download zur Verfügung.

Bebauungsplan

Satzung und Begründung

Formblatt TÖB

Bebauungsplan "Überbach - West I"

Öffentliche Auslegung des Bebauungsplans „Überbach West I“ und Beteiligung Träger öffentlicher Belange und Behörden im Verfahren nach § 13b in Verbindung mit § 13a BauGB ohne Flächennutzungsplanänderung und Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB

 

Der Marktgemeinderat hat in seiner Sitzung am 22.06.2017 die Aufstellung (§ 2 Abs.1 BauGB) des Bebauungsplans „Überbach West I“ zur Ausweisung eines allgemeinen Wohngebietes mit Spielplatz zur Deckung des bestehenden Bedarfs im Verfahren nach § 13b i.V. m. § 13a BauGB beschlossen.

 

Der Marktgemeinderat des Marktes Dietmannsried hat in seiner Sitzung am 22.06.2017 den Entwurf des Bebauungsplans „Überbach West I“ in der Fassung vom 22.06.2017 gebilligt und die Verwaltung beauftragt mit diesem Entwurf die öffentliche Auslegung im Verfahren gem. § 13b i.V.m. § 13a und § 3 Abs. 2 BauGB und die förmliche Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange im Verfahren gem. § 13b i.V.m. § 13a und § 4 Abs. 2 BauGB ohne Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB durchzuführen.

 

Mit ausgelegt wird die Schalltechnische Untersuchung der Firma TECUM vom 27.03.2017 in welcher dargelegt wird, wie durch Festsetzungen im Bebauungsplan „Überbach West I“ sicher gestellt wird, dass es zu keiner Überschreitung der zulässigen Grenzwerte gem. DIN 18005 „Schallschutz im Städtebau“ durch die Verkehrslärmbelastung der Autobahn A7 und der Staatsstraße St 2377 kommt.

 

Im Rahmen des vereinfachten Aufstellungsverfahrens zum Bebauungsplan „Überbach West I“ wird die Öffentlichkeit gemäß § 13b i.V. m. § 13a und § 3 Abs. 2 BauGB und zeitleich dieTräger öffentlicher Belange und Behörden  nach § 13b i.V. m. § 13a und § 4 Abs. 2 BauGB förmlich beteiligt. Der Vorentwurf des Bebauungsplans „Überbach West I“ liegt im Rahmen der nach § 3 Abs. 2 BauGB durchzuführenden förmlichen Öffentlichkeitsbeteiligung und der Beteiligung Träger öffentlicher Belange und Behörden  nach § 13b i.V. m. § 13a und § 4 Abs. 2 BauGB in der Fassung vom 22.06.2017, in der Zeit vom 17.07.2017 bis 18.08.2017 im Rathaus des Marktes Dietmannsried, Rathausplatz 3, 2. Stock, während der allgemeinen Dienststunden für jedermann zur Einsichtnahme öffentlich aus. Während dieser Zeit können Anregungen und Bedenken, möglichst in schriftlicher Form, vorgebracht werden.

 

Beachten Sie bitte, dass das Rathaus an gesetzlichen Feiertagen geschlossen ist.

Ergänzend zur Einsichtnahme im Rathaus stehen die Planunterlagen am Ende dieser Seite zum Download zur Verfügung.

Bebauungsplan

Satzung und Begründung

Schalltechnisches Gutachten

Formblatt TÖB

Bebauungsplan "Überbach - West"

Einstellung des Verfahrens „Überbach West“ mit 17. Änderung des Flächennutzungsplans aufgrund der Anwendungsmöglichkeit des neuen Verfahrens nach § 13b BauGB

 

Der Marktgemeinderat hat in seiner Sitzung am 22.06.2017 beschlossen die Aufstellungsbeschlüsse vom 27.10.2016 für die laufenden Verfahren zur Aufstellung des Bebauungsplans „Überbach West“ und zur 17. Änderung des Flächennutzungsplanes mit integriertem Landschaftsplan aufzuheben und die Verfahren einzustellen. Mittlerweile besteht die Möglichkeit hier das Verfahren nach dem neuen § 13b BauGB anzuwenden und den Bebauungsplan „Überbach West“ verkürzt auf eine Träger- und Öffentlichkeitsbeteiligung, mit nachrichtlicher Flächennutzungsplanänderung, ohne Umweltbericht und ohne naturschutzfachlichen Ausgleich durchzuführen. Von dieser Möglichkeit wurde Gebrauch gemacht und in gleicher Sitzung die notwendigen Beschlüsse zur Durchführung des neuen Verfahrens nach § 13b BauGB für die Aufstellung des Bebauungsplans „Überbach West I“ beschlossen.